Cathi Unsworth | Opfer

Cathi Unsworth | Opfer

Die verschlafene Idylle eines Küstenstädtchens im Norden Englands wird von einem grausamen Ritualmord erschüttert. Am Tatort wird die blutüberströmte Corrine Woodrow aufgegriffen und bald darauf zu lebenslanger Haft verurteilt. Doch war die junge Außenseiterin tatsächlich die Hohepriesterin eines Satanskults, wie es in der Boulevardpresse hieß? Zwanzig Jahre später rollt ein junger Privatdetektiv die Ermittlung wieder auf, denn neue Beweise belegen, dass sich alles auch ganz anders abgespielt haben könnte …

Opfer von Cathi Unsworth spielt auf zwei Ebenen. Zum einen bekommen wir Momentaufnahmen aus der Zeit „um den Mord und die Hexenjagd“ im Jahre 1983 zu sehen, zum anderen wird auf der Ebene 2003 der neu aufgerollte Fall gelöst.

Der ehemalige Polizist Sean Ward wird von der Anwältin Janice Mathers beauftragt, Nachforschungen über den Mord in dem Seebad Ernemouth anzustellen. Er wendet sich vor Ort an die Lokaljournalistin Franny Ryman und gemeinsam stolpern sie in ein Gespinst von Lügen, Betrug und Korruption, das anstatt sich zu lichten, immer Unglaublicheres zutage fördert.

Die Storyline von „Opfer“ wartet mit einer Fülle von Überraschungen auf, von denen die meisten nicht vorhersehbar sind. Hier und da bekommt man eine Ahnung, was wie passiert sein könnte, tappt aber trotz allem nach wie vor im Dunkeln, denn wer letzten Endes überhaupt ums Leben kam, stellt sich erst sehr spät heraus. Auch der stetige Strom von Klein- und Kleinstinformationen, die dem Leser zugestanden werden, vermögen daran nichts zu ändern. Dieser Kniff verhilft natürlich auch wahrlich geschickt, die Spannung zu erhalten, und war für mich einer der Clous dieses Kriminalromans.

Cathi Unsworth ist eine sehr genaue Beobachterin ihrer Zeit und versteht es, das entsprechende Zeitgefühl einzufangen. Mir hat ihre Beschreibung des Englands der 80er Jahre ausnehmend gut gefallen. Auf der einen Seite die Seebäder an der Südküste, blinkend und strahlend, Amüsement für alle, auf der anderen Seite das harte und trostlose Leben der Unterschicht mit all ihren Problemen wie Alkoholismus, Gewalt, Drogen und Arbeitslosigkeit.

Ein rundum großartiger Roman, ich vergebe fünf von fünf Sternen.

 

Rezension von Dani Nimz.

 

OpferOpfer | Erschienen am 14. April 2014 bei Suhrkamp
384 Seiten | 8,99 Euro
Leseprobe

0 Replies to “Cathi Unsworth | Opfer”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.